RIP_HUIJ
HUIJ Workshopladen Geschlossen

Der HUIJ Laden ist seit Mai 2015 geschlossen. Anuschka Linse arbeitet als freie Grafikerin und Workshopreferentin unter dem Namen HUIJ – Anuschka Linse – Grafikdesign & Kreativworkshops weiter. Die von Anuschka Linse angebotenen Workshops können im Rahmen von Veranstaltungen, sowie für (Bildungs-)Einrichtungen stattfinden. Im Workshoprepertoire befinden sich nach wie vor die meisten der früher im HUIJ angebotener Kreativworkshops. Desweiteren hält sie Workshops in Grafik- & Layoutprogrammen – Adobe & Opensource-Lösungen

Goodbye HUIJ!

WIR SCHLIESSEN DEN LADEN & WERKSTATT Liebe Freund*innen des HUIJ, es tut uns sehr leid, aber aber wir müssen Euch hier Knall auf Fall mitteilen, dass das HUIJ ab sofort geschlossen ist. Der Laden/Café ist geschlossen und wir bieten kein Programm in der Werkstatt mehr an. Privattermine, Kreativprogrammbuchungen für Events und Workshops für Bildungs- einrichtungen finden noch statt. Wer von Euch noch GUTSCHEINE hat, kann diese nach Terminabsprache gegen Ware [&hellip

Brunch_Poster_Frühjahrsbrunch
Frühjahrsbrunch am Sonntag 19. April

Endlich ist es wieder soweit! Wir brunchen am Sonntag, 19. April von 11:30 bis 15 Uhr. Das vegane Frühjahrsmenü beinhaltet Leckerein wie Bärlauch-Spätzle, Grünkernpflanzerl mit Senfmöhren, Karamell-Grießschnittchen mit Mandeln, Blätterteigtaschen mit Spinat-„Käse“-Füllung, Feldsalat mit Birnen und Sprossengemüse und Rührtofu mit „Speck“. Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen!

Brunch verschoben auf den 19.04.!!!

An die Naschkatzen und -kater unter euch: der HUIJ – BRUNCH wird um eine Woche auf Sonntag, den 19. April, verschoben! Das lange Warten wird sich lohnen … freut euch schonmal auf die Karamell-Grießschnittchen mit Mandel!

Ladenbetrieb eingeschränkt

Von 12.03. bis 15.03. findet hier wie im letzten Post beschrieben eine Ausstellung statt. Deswegen hat unser Laden geschlossen. Hier aber die Öffnungszeiten der Ausstellung: DO 12.03. / 17:17– 22:22 Uhr FR 13.03. & SA 14.03. / 17:17– 22:22 Uhr SO 15.03. / 13:13 – 17:17 Uhr

HypnostonelogoWeb
Schmuckausstellung

Munich Jewellery Week 2015 im HUIJ! SCHMUCK MIT Hypnostone I4O1 Das Schmuckkollektiv Hypnostone I4O1 präsentiert sich im HUIJ! DO 12.03. / 17:17– 22:22 Uhr FR 13.03. & SA 14.03. / 17:17– 22:22 Uhr SO 15.03. / 13:13 – 17:17 Uhr Mineralien entstehen auf verschiedene Weise. Spezielle Organismen können infolge grossem Drucks und hoher Temperaturen neue Mineralien bilden. Der Hypnostone ist ein Gemenge von natürlich entstandenen Mineralien. Aufgrund seiner flexiblen inneren [&hellip

Brunch_15-03_Web-01
Brunch am 08.03.2015

Am Sonntag, 08.03.2015 ist wieder veganer Brunch im HUIJ! Dieses Mal gibt es ordentlich AUF´S BROT! Einblick in die Menüschmiede: * Zwiebelchutney * Tomaten-Paprika-Pesto * Spinat-Pesto * Rote Beete-Meerrettich-Hummus und noch mehr… * dazu: verschiedene Brotsorten Wie immer von 11:30 bis 15:00 Uhr

SugruJanuar
SUGRU MAKERS EVENT

REPARIEREN MIT SUGRU Mit dem selbthärtendem Silikongummi kann fast alles repariert werden! Aber was ist das eigentlich für ein Wundermittel? SUGRU — selbsthärtender Silikongummi. SUGRU ist von Hand formbar, hält auf fast Allem und härtet von selbst bei Raumtemperatur ab. Hier ein Galileo-Beitrag über die „Wunderknete“. Zu dem heutigen Event im HUIJ könnt ihr Sachen mitbringen, die ihr mit sugru reparieren oder verbessern wollt. WANN? SA 24.01. / 17 – [&hellip

14-11_Brunch-01
BRUNCH – ORIENTAL TASTES, 16.11.

Sonntag, 16.11.2014 / 11:30 bis 15 Uhr vegan! Vorläufige Buffet-Speisekarte (selbstgemachtes): Deftig: Wrapfladen mit Cigköfte-Masse Süß: Wrapfladen mit süßer Cigköfte-Masse Granatapfel-Minz-Joghurt Obst Kürbis Granatapfelsirup und mehr! &nbsp

Quelle: flckr_BY_Gunther_Stephan_SA / Walter Schulz-Matan, Portrait of Oskar Maria Graf, 1927
LESUNG: VATERLAND?‘ WIE ABSTRAKT, WIE LEBLOS WAR DAS IMMER FÜR MICH GEWESEN!

30.11.2014 / 18:00 Uhr / HUIJ Die Lesung versucht das Leben von Oskar Maria Graf, dem Schriftsteller, Anarchisten und Antifaschisten anhand seiner drei autobiographischen Bücher („Das Leben meiner Mutter“, „Gelächter von aussen“ & „Wir sind Gefangene“) nachzuzeichnen. Von der frühen (teils glücklichen) Kindheit bis zum Tod des Vaters, Grafs Zeit als desertierender Soldat im 1. Weltkrieg, sein Wirken während der Räterevolution und schliesslich die Flucht aus München über Wien und [&hellip

Nächste Seite »